Startseite » Themen » Gebäudehülle & Innenraum »

Kindgerechtes Farbkonzept

Kita Hamm
Kindgerechte Atmosphäre

Ein kindgerechtes Farbkonzept nahm bei der Planung einer neuen Kita in der Eschenallee in Hamm eine Schlüsselrolle ein.

Autor: Fabian Störkmann I Fotos: Brillux

Früher nutzte das britische Militär das Gelände im Südosten Hamms. Seit Ende der Nullerjahre lag das Areal brach, nun sollte hier ein Wohngebiet entstehen. Eine Kita wurde auf dem Gelände mit in die Planung einbezogen.

„Das Farbkonzept war der Schlüssel für eine kindgerechte Atmosphäre“, sagt Birgit Jarosch, Geschäftsführerin des Betreibervereins Movere e.V. Weil es für den Verein das erste Kita-Projekt war, war technische Expertise von außen gefragt. So kam Jarosch mit Brillux ins Gespräch. Im Zusammenspiel mit dem Farbstudio des Farben- und Lackspezialisten entwickelte sie das Konzept.

Kindgerechtes Farbkonzept

Grundgedanke der Farbdesigner war der Zweck von Movere selbst: Ganz im Anklang an den lateinischen Namen – zu Deutsch bedeutet er bewegen – verfolgt der Verein den Auftrag, Kinder in ihrer Entwicklung durch Aktivangebote zu unterstützen. So entwickelte das Farbstudio unterschiedliche Bewegungsszenarien aus Kinderperspektive – vom Fliegen in der Luft bis zum Spielen auf einer Sanddüne. Jede der vier Gruppen erhielt so ihren eigenen Farbcode: Grün für eine Weide, Rot für die Erde sowie Blau und Gelb für die Luft beziehungsweise Düne. Jede Farbgruppe differenzierte es mit zwei unterschiedlichen Tönen: ein satter Pastellton sowie ein abgeschwächter Ton als Pendant dazu.

Nach der ersten Planung im Frühjahr waren die Arbeiten an Wänden und Decken auf einer Fläche von rund 3.000 Quadratmetern bereits im darauffolgenden Sommer abgeschlossen. „Das Projekt war eine große Teamleistung. Alle Beteiligten haben optimal zusammen agiert“, blickt Stephan Wolf, Technischer Berater bei Brillux, zurück.

Umsetzung in vier Monaten

Verantwortlich für die Verarbeitung zeichnete die in Hamm ansässige Paul Schulze Malerbetrieb GmbH. Bis zu vier MitarbeiterInnen setzten das Farbkonzept binnen vier Monaten in dem Neubau um. Alle verputzten Wände schliffen die Maler und Malerinnen. Für die Verspachtelung der Wände setzten sie einen verarbeitungsfertigen weißen Airless-Spachtel ein. In den Nassbereichen kam eine atmungsaktive Leichtspachtelmasse für tapezier- und beschichtungsfähige Handspachtelungen zum Einsatz. Nachdem die Spachtelmasse angezogen war, glätteten sie die Wände erneut mit dem Flächenrakel, ehe sie die Beschichtungen erneut schliffen.

In den hochfrequentierten Kitabereichen, wie den Fluren und dem großzügigen Treppenhaus, sollte eine leicht zu reinigende Beschichtung zum Einsatz kommen. In der Fläche in den Durchgangsbereichen fiel die Entscheidung auf eine hochwertige, hochdeckende Innendispersion mit langer Offenzeit, die besonders für größere und zusammenhängende Flächen mit Streiflichteinfall geeignet ist. Die Verarbeitung in schlichtem Weiß im Wechsel mit dem Grundton Beigegrau erzeugt in Kombination mit verschiedenen Holzoberflächen eine zurückhaltende und zugleich edle Optik. Die stumpfmatte Anmutung verstärkt diesen Effekt.

Bunte Farbpunkte setzte der Malerbetrieb analog zum Farbkonzept in den Gruppenräumen. Ob spitz zulaufende Dünenlandschaft oder rundliche Wiesenmotive: Dafür wurde abermals auf die hochwertige Innendispersion mit intensiven Tönungen zurückgegriffen. In der Fläche sorgen weiße Wände und Decken, durchgehend verarbeitet mit einer wirtschaftlichen Innendispersion, für den Ruhepol. Die bunten Farbakzente wurden auch in den Türelementen aufgenommen – erst vorgestrichen mit einem leicht thixotropen, aromatenfreien Vorlack auf Alkydharz-Basis, dann schlussbeschichtet im Ton des jeweiligen Gruppenraums mit einem Seidenmattlack auf derselben Basis. In den Nassbereichen beschichteten sie die mit der mineralischen Spachtelmasse vorbereiteten Flächen mit einer dazu passenden Silikat-Innenfarbe.


PraxisPlus

Eingesetzte Brillux Produkte:

  • Lacryl Tiefgrund ELF 595,
  • Briplast Airless-Spachtel ELF 1890,
  • Briplast Mineral-Handspachtel leicht ELF 1886,
  • Superlux ELF 3000,
  • Ecofinish ELF 947,
  • Profisil 1906,
  • Rapidvlies 1525,
  • CreaGlas Glasvlies VG Magnetic,
  • Impredur Vorlack Tix 120,
  • Impredur Seidenmattlack 880


Firmenverzeichnis
Hier finden Sie mehr über:
Anzeige
Malerblatt Wissenstipp
Anzeige
Aktuelle Ausgabe
Titelbild Malerblatt 12
Ausgabe
12.2022
ABO
Anzeige
[class^="wpforms-"]
[class^="wpforms-"]
[class^="wpforms-"]
[class^="wpforms-"]

Malerblatt Infoservice
Vielen Dank für Ihre Bestellung!
Sie erhalten in Kürze eine Bestätigung per E-Mail.
Von Ihnen ausgesucht:
Weitere Informationen gewünscht?
Einfach neue Dokumente auswählen
und zuletzt Adresse eingeben.
Wie funktioniert der Malerblatt-Infoservice?
Zur Hilfeseite »
Ihre Adresse:














Die Konradin Medien GmbH erhebt, verarbeitet und nutzt die Daten, die der Nutzer bei der Registrierung zum Malerblatt-Infoservice freiwillig zur Verfügung stellt, zum Zwecke der Erfüllung dieses Nutzungsverhältnisses. Der Nutzer erhält damit Zugang zu den Dokumenten des Malerblatt-Infoservice.
AGB
datenschutz-online@konradin.de