Startseite » Aus- & Weiterbildung »

Nebelarmes Spritzen mit Airless

Spritztechniktipp
Nebelarmes Spritzen mit Airless

Die wichtigste Voraussetzung ist die Fertigkeit des Anwenders: Die Pistole immer im rechten Winkel und mit maximal 20 bis 25 cm Abstand zur Oberfläche bewegen. Material verdünnen und idealen Druck einstellen (Dispersion: ca. 110 bar, Lacke 120 bis 140 bar). Die für das Objekt und das Material passende Düsengröße wählen – je kleiner, desto besser.

Mit HEA-Düsen für Dispersion und FineFinish Düsen für Lacke wird ein sehr feines Spritzbild erzielt. Für kleinere Flächen sind XVLP-Geräte ideal.

www.linz-service.de

Mehr zum Thema:

Die Welt der Spritztechnik

Airless-Schläuche auswählen

Anzeige
Anzeige
Aktuelle Ausgabe
Titelbild Malerblatt 12
Ausgabe
12.2020
ABO
Anzeige

Malerblatt Infoservice
Vielen Dank für Ihre Bestellung!
Sie erhalten in Kürze eine Bestätigung per E-Mail.
Von Ihnen ausgesucht:
Weitere Informationen gewünscht?
Einfach neue Dokumente auswählen
und zuletzt Adresse eingeben.
Wie funktioniert der Malerblatt-Infoservice?
Zur Hilfeseite »
Ihre Adresse:














Die Konradin Medien GmbH erhebt, verarbeitet und nutzt die Daten, die der Nutzer bei der Registrierung zum Malerblatt-Infoservice freiwillig zur Verfügung stellt, zum Zwecke der Erfüllung dieses Nutzungsverhältnisses. Der Nutzer erhält damit Zugang zu den Dokumenten des Malerblatt-Infoservice.
AGB
datenschutz-online@konradin.de