Startseite » Betrieb & Markt »

Vernetzung im Norden

Betrieb & Markt
Vernetzung im Norden

herr_jansch_2016.jpg
Wolfgerd Jansch Foto: Messe Neumünster
Vom 11. bis 15. September findet in Neumünster die NordBau 2019 statt. Dazu drei Fragen an Wolfgerd Jansch, den Leiter der Messe.

Autor | Foto: Martin Mansel

Herr Jansch, was hat die NordBau 2019 für Maler und Stuckateure im Programm?

Wolfgerd Jansch: Die NordBau als Kompaktmesse des Bauens bietet speziell für die Handwerker eine große Zahl an Ausstellern, die Gerüste, Leitern, Akku-Werkzeuge oder Hebebühnen anbieten. Ebenso finden sich die Anbieter von Bauchemie sowie
Abdichtungen in den Hallen 3 bis 5.
Darüber hinaus hat sich der Bereich der Nutzfahrzeuge für das Handwerk, mit individuellen und speziellen Nutzfahrzeugen, Ladungssicherung und Werkstatt-Ausrüstung erheblich ausgeweitet. Das Freigelände Süd direkt am Eingangsbereich ist hierfür der Treffpunkt.

Digitalisierung im Handwerk: Im vergangenen Jahr haben Sie gemeinsam mit Partnerverbänden die „digitale Baustelle“ aufgegriffen. Wie entwickeln Sie das Thema weiter?

Wolfgerd Jansch: Der Verband der Baubranche, Umwelt- und Maschinentechnik (VDBUM) wird als zentrale Anlaufstelle zur digitalen Baustelle den Part II in diesem Jahr fortführen. Hier geht es gezielt um die Vernetzung der Baustelle mit den Planungsdaten. Der Geschäftsführer des VDBUM, Dieter Schnittjer, betont, dass der Informationsprozess über die Digitalisierung im Baugeschehen in den kommenden Jahren im Vordergrund stehen muss. Nur wenn die Qualifizierung der Mitarbeiter gelingt, können durch die Digitalisierung eine höhere Kosteneffizienz und Arbeitssicherheit erreicht werden.

Thema Aus- und Weiterbildung: Werden auch die Ausbildungseinrichtungen wieder vertreten sein und welche Fortbildungsmöglichkeiten für Maler sind im Programm vorgesehen?

Wolfgerd Jansch: Seit mehreren Jahren führt der Landesinnungsverband der Maler und Lackierer Schleswig-Holstein seinen jährlichen Leistungswettbewerb durch. Die Gewinnerin oder der Gewinner fährt dann zum Bundeswettbewerb.

In diesem Jahr wird auch der Hamburger Landesverband diesen Leistungswettbewerb erstmalig auf der NordBau durchführen, zusammen mit seinem Schwesterverband aus Schleswig-Holstein.

Dadurch, dass der Wettbewerb nicht in einem geschlossenen Ausbildungszentrum stattfindet, sondern in der Öffentlichkeit auf einer Messe, wird Nachwuchswerbung in ihrer besten Form generiert. Die jungen Gesellinnen und Gesellen beantworten während der Messetage außerdem noch Fragen und interessieren auch andere für diese
Berufe. Es macht einfach Freude, mit anzusehen, wie stolz diese Handwerkerinnen und Handwerker auf ihren erlernten Beruf und auch auf ihr Können sind.

Weitere Infos:
www.nordbau.de


PraxisPlus

Schwerpunkte 2019

Neben der Weiterführung der Aktion „Digitale Baustelle“ setzt die NordBau 2019 auf die Schwerpunkte „WISSENschafft Lebensräume”, „Sportstätten der Zukunft” sowie „Lebensräume gestalten – Smarthome fürs Zuhause”.

Anzeige
Anzeige
Aktuelle Ausgabe
Titelbild Malerblatt 6
Ausgabe
6.2020

ABO

Anzeige
Produkt des Monats

Malerblatt Infoservice
Vielen Dank für Ihre Bestellung!
Sie erhalten in Kürze eine Bestätigung per E-Mail.
Von Ihnen ausgesucht:
Weitere Informationen gewünscht?
Einfach neue Dokumente auswählen
und zuletzt Adresse eingeben.
Wie funktioniert der Malerblatt-Infoservice?
Zur Hilfeseite »
Ihre Adresse:














Die Konradin Medien GmbH erhebt, verarbeitet und nutzt die Daten, die der Nutzer bei der Registrierung zum Malerblatt-Infoservice freiwillig zur Verfügung stellt, zum Zwecke der Erfüllung dieses Nutzungsverhältnisses. Der Nutzer erhält damit Zugang zu den Dokumenten des Malerblatt-Infoservice.
AGB
datenschutz-online@konradin.de