Besondere Fassadengestaltung

Einladende Außenhülle

Für die Fassade eines neuen Hotels in Bad Kreuznach kamen nur Produkte eines Herstellers zum Einsatz. Der besondere Reiz bei der Verwendung der beiden Fassadenfarben liegt in ihrem unterschiedlichen Glanzgrad.

Fotos: Profitec

Rund 3000 Quadratmeter Fläche haben die Handwerker mit dem WDV-System PUR B1 Premium verkleidet. Dieses System bietet einen entscheidenden Vorteil: Vom Sockel bis hin zum Dach kann durchgängig mit dem gleichen Dämmstoff gearbeitet werden. Das bedeutet eine rationelle Ausführung und eine materialsparende Verarbeitung für den Fachmann. Im Vergleich zu Standardprodukten soll der Dämmstoff bis zu ca. 35 Prozent dünner sein und dabei trotzdem die strengen Auflagen an den Brandschutz erfüllen.

Matt trifft auf glänzend

Gemäß Corporate-Identity-Vorgaben der Leonardo Hotels hat das Wuppertaler Unternehmen „Neudahm Hotel Interior Design“ die Farbgebung für den Neubau abgestimmt. Besonders markant ist der Leonardo-Rotton RAL 3003, der sich als Herausforderung in puncto Farbtonstabilität erwies. Gelöst wurde dies durch die Universal-Hausfarbe, getönt im Profitec-Farbsystem Fassade Solid mit Farbtonstabilität Klasse A. Somit soll die auffällige Signalfarbe auf lange Dauer intensiv und strahlend bleiben. Die Hauptfassadenflächen inklusive des vorspringenden Erdgeschossbereichs erhielt einen Anstrich mit Profitec Acrylosan in Weiß und Grau. Die Fassadenfarbe auf Basis neuester Siliconharz-Reinacrylat-Kombination weist eine optimierte Kreidungsstabilität und Pigmentbindevermögen auf. Somit soll die gesamte Fassade dauerhaft vor Verwitterung geschützt sein.

Durch die unterschiedlichen Glanzgrade beider Endbeschichtungen entsteht ein harmonisches Gesamtbild: Die roten Flächen weisen bei direkter Sonneneinstrahlung einen leicht changierenden Schimmer auf. Der restliche Teil der Fassade hat einen eher mineralischen und daher matten Charakter. Ein ästhetischer Kontrast, der gerade bei blauem Himmel zur Geltung kommt.

Ausführung und Planung der besonderen Fassadengestaltung

Die WDVS-Konstruktion und alle nachfolgenden Putz- und Malerarbeiten wurden von dem Steinwendener Unternehmen „Heil Maler GmbH“ ausgeführt. Als Untergrund wählten die Architekten den Silicon-Fassadenputz. Die Fassadenbeschichtung mit Kratzputzstruktur besitzt eine gesteigerte Oberflächenhydrophobie, was die Außenhülle wasserabweisend, diffusionsoffen und witterungsbeständig machen soll.

Geplant wurde der Komplex von der RS-Plan AG. Der fünfgeschossige Neubau besticht durch hochwertiges Ambiente und verfügt über moderne Ausstattung wie Akustik, Tagungstechnik, Belüftung und Beleuchtung.

Die Hotels der Kurstadt Bad Kreuznach konzentrierten sich bisher hauptsächlich auf die Anforderungen der Gäste aus Gesundheitswirtschaft und Tourismus. Die Neueröffnung des Vier-Sterne-Hotels Leonardo in der Otto-Meffert-Straße 1 komplettiert das Angebot speziell für Geschäftsreisende. Die Bedarfslücke für diese Zielgruppe soll nun gedeckt sein.

Weitere Informationen:
www.profitec.de


PraxisPlus

Verwendete Produkte

  • WDVS-System PUR B1 Premium
  • Fassadenfarbe Profitec Acrylosan
  • Profitec-Farbsystem Fassade Solid


Firmenverzeichnis
Hier finden Sie mehr über:

Anzeige

Große Fotoaktion auf der FAF 2019

Anzeige

Aktuelle Ausgabe

Titelbild Malerblatt 10
Ausgabe
10.2019

ABO

Anzeige


Malerblatt Infoservice

Vielen Dank für Ihre Bestellung!
Sie erhalten in Kürze eine Bestätigung per E-Mail.
Von Ihnen ausgesucht:
Weitere Informationen gewünscht?
Einfach neue Dokumente auswählen
und zuletzt Adresse eingeben.
Wie funktioniert der Malerblatt-Infoservice?
Zur Hilfeseite »
Ihre Adresse:














Die Konradin Medien GmbH erhebt, verarbeitet und nutzt die Daten, die der Nutzer bei der Registrierung zum Malerblatt-Infoservice freiwillig zur Verfügung stellt, zum Zwecke der Erfüllung dieses Nutzungsverhältnisses. Der Nutzer erhält damit Zugang zu den Dokumenten des Malerblatt-Infoservice.
AGB
datenschutz-online@konradin.de